Informieren Sie sich zeitnah über die neuesten Entwicklungen in der Welt der Katzen, mit dem richtigen Handyvertrag – Mit unserer Otelo Erfahrung helfen wir Ihnen weiter

Wer ist Otelo?

Otelo gekündigt

Die drei deutschen Netzbetreiber Telekom, Telefónica und Vodafone haben die Möglichkeit, ihre Netzkapazitäten selbst zu vermarkten und können so Premium-Tarife anbieten. Die Telekom bietet im D1-Netz Magenta Mobil an, Telefónica im D2-Netz O2 Free und Vodafone, ebenso im D2-Netz, Red-Tarife. Da Premium-Preise sehr hoch liegen und nicht jeder diese bezahlen kann, haben alle mindestens ein Tochterunternehmen mit günstigen Tarifen – wie Vodafone mit Otelo.

Unsere Otelo Erfahrungen geben Ihnen Hilfestellungen zur Auswahl des passenden Handyvertrags

Otelo

Der Smartphone- und Handyvertrag kann aus unterschiedlichen Angeboten und Tarifen gewählt werden. Otelo bietet eine Allnet Flat für unbegrenztes Telefonieren an, inbegriffen ist hier zudem eine Internet Flat für das mobile Surfen. Seit April 2018 kann man den schnellen LTE Standard hinzubuchen, man spricht hier von der Highspeed-Option. Eine Allnet Flat gilt für alle Netze, auch lassen sich unbegrenzt SMS schicken. Der Vertrag enthält zudem Folgendes:

  • Otelo Erfahrungen wurden mit einer 5 GB Internet Flat gemacht, 50 Mbit/s mit LTE
  • Der Preis für die Anschlusskosten liegt bei 39,99 €
  • Der Kunde zahlt eine monatliche Grundgebühr von 24,99 € bei einer Laufzeit von 24 Monaten
  • Wer lieber eine Flat mit 8 GB haben möchte, zahlt 34,99 € monatlich

Wie sind die Otelo Erfahrungen im Vergleich zu den Netzanbietern?

Wer eine Handy Flat mit LTE wünscht, zahlt je nach Datenvolumen im Monat zwischen 25 und 35 Euro. Das klingt im ersten Moment recht teuer, ist jedoch günstiger als ein Tarif beim Original Netzbetreiber. Hier kostet ein Vertrag mit diesen Konditionen mehr als 30 Euro monatlich. Man sollte jedoch beachten, dass das schnelle LTE nicht standardmäßig ist. Es muss erst als Highspeed-Option hinzugebucht werden.

Wer einen Vertrag bei Otelo abschließt, ist aufgrund der Mindestvertrag-Laufzeit für 24 Monate an den Anbieter gebunden. Findet man also ein günstigeres Angebot bei einem anderen Anbieter, ist ein kurzfristiger Wechsel unmöglich. Zudem bezahlt man bei Vertragsabschluss eine einmalige Anschlussgebühr von 39,99 Euro. Diese ist vergleichsweise relativ hoch, wird jedoch mit dem günstigen Tarif wieder gut gemacht.

Wie kann ein Vertrag bei Otelo gekündigt werden?

Kunden müssen ihre Kündigung spätestens drei Monate vor dem Ende der Vertragslaufzeit an den Anbieter schicken. Wer das nicht rechtzeitig tut, muss mit einer automatischen Verlängerung seines Handyvertrags um ein weiteres Jahr rechnen. Kündigen kann man per Mail, Brief oder Fax. Damit man die Kündigung im Falle eines Streits nachweisen kann, empfiehlt sich eine Lesebestätigung bei E-Mails, Sendungsbestätigung bei Faxen und Einschreiben bei Briefen.

Unsere Otelo Erfahrungen

Fazit

Die Otelo Erfahrung zeigt, dass Kunden, die Wert auf das D2-Netz von Vodafone legen und gerne mit LTE surfen, mit Otelo ein gutes Alternativ-Angebot zu teuren Handyverträgen bei Vodafone bekommen. 5 bis 8 GB reichen im Monat völlig aus, genauso wie die Geschwindigkeit von maximal 50 Mbit/s. Die Anschlusskosten von 39,99 Euro, die bei Vertragsabschluss anfallen sind zwar vergleichsweise hoch, jedoch spart man bei der monatlichen Vertragsgebühr.

  1. http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Handy-573-Euro-sparen-Galaxy-S9-zum-Hammerpreis-22277619.html
  2. https://www.giga.de/unternehmen/deutsche-telekom/news/telekom-vodafone-und-o2-in-bedraengnis-kunden-der-billig-konkurrenz-sind-zufriedener/